30 Jahre VfB Eppingen ( 1951 )
30 Jahre VfB Eppingen ( 1951 )

Auf den Unterseiten präsentieren wir - jeweils geordnet nach Regionen - unsere Einschätzung der im Jahre 2012 erschienenen Festschriften jener Vereine ( reine Fußballvereine oder Mehrspartenvereine mit Fußballabteilung ), die in diesem Jahr ein rundes Jubiläum hatten ( 50 Jahre, 75 Jahre, 100 Jahre usw. ). Vereine, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum feiern, sind nicht aufgeführt.

 

Möglicherweise ist die Liste der Vereine nicht ganz komplett. Sollten wir einen Verein vergessen haben, wäre es nett, uns zu benachrichtigen, damit wir eine Ergänzung vornehmen können.

 

 

 

BEWERTUNG DER FESTSCHRIFTEN

Auf einer Skala von 1 bis 8 haben wir folgende Bewertung vorgesehen:

1 = Perfekt

2 = Hervorragend 

3 = Überzeugend 

4 = Gelungen

5 = Annehmbar

6 = Mässig

7 = Schlecht

8 = Unbrauchbar

 

Wichtiges bei der Erstellung einer Festschrift

Wir möchten im folgenden einige Punkte nennen, die wir bei der Erstellung einer Festschrift bzw. eines Festbuches für wichtig erachten:

- Vereinsemblem auf Titelseite; wann wurde das Emblem geschaffen, wann ggf. geändert ?

- Bilder, vor allem Mannschaftsbilder, mit Vor- und Zunamen untertiteln

In diesem Zusammenhang möchten wir eine Unsitte ansprechen, die - in Unkenntnis der Zusammenhänge - leider sehr oft praktiziert wird. So gehen etliche Vereine her und wechseln die (Mannschafts-)Bilder bei späteren Festschriften aus. Das heißt: (Mannschafts-)Bilder, die in früheren Festschriften erschienen sind, werden einfach weggelassen. Dabei geht man wohl davon aus, daß es genügt, wenn diese in einer früheren Festschrift des Vereins erschienen sind. NUR: ES HAT NICHT JEDER EIN EXEMPLAR DER FRÜHER ERSCHIENENEN FESTSCHRIFTEN. Und das ist der Denkfehler ! Also: (Mannschafts-)Bilder aus früheren Festschriften nicht einfach unter den Tisch fallen lassen sondern in die aktuelle Festschrift mit einbinden ! 

- Auf die Qualität der Bilder achten. Aktuelle Personen-/Mannschaftsaufnahmen nicht einfach oberflächlich scannen, da sonst der Qualitätsverlust zu sehen ist.

- Alle Abteilungen, auch jene, die inzwischen nicht mehr existieren ( z. B. "Damenfußball" ) oder sich aus dem Verein ausgegliedert haben, erwähnen ( betr. Mehrspartenvereine ).

- In erster Linie den sportlichen Werdegang des Vereins bzw. der Abteilungen ( bei Mehrspartenvereinen ) schildern. Keine seitenlangen Schilderungen über den Umbau der Sanitäranlagen etc.. Genaues Gründungsdatum, Ort der Gründung, genaue Vereinsbezeichnung zum Zeitpunkt der Gründung sowie genaue Schreibweise des Vereins ( z. B. Fußballclub, Fußball - Club, Fussball - Klub usw. ) angeben.

- Datum des Eintrags ins Vereinsregister erwähnen

- Beginn des Internetauftritts

- Falls ein Stadionheft bzw. eine Vereinszeitschrift existiert oder existiert hat: ab wann bzw. von wann bis wann war/ist dies der Fall ? Auch ältere Festschriften erwähnen ( zu welchem Jubiläum sind welche erschienen ? ) und ggf. deren Titelseiten abbilden. Macht sich immer gut.

- Statistikteil/Übersichten/Tabellen. Eine Festschrift sollte nicht nur aus Text und Bildern bestehen, sondern auch einen Statistikteil beinhalten. In erster Linie interessiert natürlich der sportliche Werdegang, der am Besten durch (Abschluß-)Tabellen belegt werden kann. Im Übrigen sollten nicht nur der Meisterschafts-, sondern auch der Pokalwettbewerb sowie bedeutende Freundschaftsspiele Erwähnung finden.

- Schiedsrichter ( auch die ehemaligen ) und Ehrenmitglieder nicht vergessen

 

small business home business